fbpx

‚Das sieht im Café so einfach aus.‘ – ‚Ich brauche nur dieses Kännchen, dann klappt das schon!‘ habe ich mir zum Anfang gedacht und mein Warenkorb wuchs und wuchs. Aber vielleicht planst du gerade deine ganz eigene Kaffee-Küche oder hast das Gefühl, dass dir noch etwas fehlt.

Heute erfährst du meine 5 wertvollen Schritte, wie ich möglichst preiswert und besonders effektiv einrichte. Mit diesen einfachen Schritten sparst du nicht nur viel Geld, sondern konzentrierst dich auf das Wesentliche, was dir einen schnellen Start in die Kaffeezubereitung in deiner Küche ermöglicht.

Was tun, wenn der virtuelle Warenkorb schon überquillt?

Anfangs dachte ich mir, ich packe erstmal all die schönen Kannen, Tassen, Tamper und noch mehr Kannen in meinen Warenkorb und schau am Ende was ich wirklich brauche. Größter Fehler überhaupt!

Daher empfehle ich dir vorab einen Schritt für Schritt Plan, damit du dich von Anfang an auf das Wesentliche konzentrierst. Denn ist der Warenkorb vollgeladen, hast du bereits den Fokus verloren. Fatal wird es, wenn du bei der Zubereitung deines Kaffees merkst, dass das teure Equipment dir nicht in dem Maße hilft, wie du es dir erhofft hast. Daher schnapp dir Zettel und Stift und gehe die 5 Schritte Anleitung für eine günstige und effektive Kaffee-Ecke jetzt gemeinsam mit mir durch.

Schritt für Schritt zum Home Barista

Die größte Hürde nimmt wohl die Entscheidung für eine passende Kaffeemaschine. Falls du bei diesen Thema nicht schlüssig bist, ob es eine neue oder gebrauchte Kaffeemaschine sein soll, dann kann dir dieser vorige Blogbeitrag von mir die Entscheidung erleichtern. >>> Hier geht es zum Beitrag.

Nichts destotrotz neben der Maschine stehen eine Vielzahl von Entscheidungen an, die das gesetzte Budget schnell überschreiten lassen. Nichts frustriert mehr, wenn man weißt, dass man sich das Geld für diese oder jene Kanne hätte sparen können. Warum denn nicht gleich auf das passenden Equipment konzentrieren.

Kaffeemaschine

Nimm dir jetzt  Zettel und Stift und notiere deinen Antworten und mache dir Notizen, was in diesem Fall für dich wichtig ist. Am Ende hast du eine klare Vorstellung, wie deine Kaffee-Ecke aussieht und was genau du dafür benötigst. Los geht’s!😉

Deine 5 einfachen Schritte zur Home Barista Kaffee-Ecke:

 

#1 Wo und wieviel Platz hat deine zukünftige Kaffee-Ecke:

Am besten räumst du schon den Platz leer, wo deine Maschine (inkl. Mühle) stehen soll. Miss den Platz aus, so weißt du wieviel Platz du zur Verfügung hast und kannst zu große Geräte getrost links liegen lassen.

 

#2 Wieviel Aufwand ist dir dein Lieblings-Kaffee wert?

Mache dir bewusst, dass eine professionelle Siebträgermaschine nicht nur tollen Kaffee machen kann, sondern auch mit mehr Handgriffen bedient werden MUSS. Das heißt zwar du hast viel mehr Möglichkeiten auf den Geschmack des Kaffees einzugehen, aber musst deine Handgriffe auch gezielt einsetzen. Überleg dir dein maximales Budget, was du insgesamt für deine Kaffeemaschine und das Zubehör ausgeben willst. Wenn du dich nicht festlegst, dann verlierst du schnell den Überblick über die Kosten und lässt dich verleiten dir ‚unnützes Zeugs‘ zuzulegen.

 

#3 Was trinkst du gerne und kannst du kurz beschreiben, was du daran gerne magst?

Das ist wohl die schwerste Aufgabe, denn die meisten können sehr gut beschreiben was sie nicht mögen. Aber nicht so gut was sie mögen. Wie ist das bei dir?

Falls es bei dir ähnlich ist, dann notiere dir auch das. So zäumst du zwar das Pferd von hinten auf, gelangst aber trotzdem ans Ziel.😉

 

#4 Brauche ich überhaupt eine Kaffeemühle?

Wenn du das volle Aroma aus der Kaffeebohne entfalten willst, dann brauchst du eine Kaffeemühle. Hast du bereits eine oder überlegst du noch eine zu kaufen? Eine gute Kaffeemühle muss nicht teuer sein, du erhältst sie bereits für ca. 150€.

TIPP: Die Mühle sollte stufenlos und ohne Timerfunktion sein, damit du schnell und einfach mit ihr arbeiten kannst.

#5 Kaffeemaschine online oder im Fachgeschäft kaufen?

Wenn du bereits weiß welches Modell du möchtest und es nur noch um den Preis geht, dann kannst du die Preise sehr gut online vergleichen. Nur hier solltest du wissen, dass der Service weitaus eingeschränkter ist und im Falle von Reklamationen länger Zeiten mit sich ziehen kann. Bist du noch unschlüssig, solltest du dich in einem Fachgeschäft in deiner Nähe von der Bedienung und Haptik selbst überzeugen.

Kaffeemaschine, Siebträgermaschine

Kaffeemaschine, Home Barista, Siebträgermaschine

 

Hast du dich bereits für eine Kaffeemaschine entschieden, oder bist du noch auf der Suche? Schreibe mir deine Antwort in die Kommentare von meinem aktuellen Posting auf Instagram. >>>Hie geht es zu meinem Profil.

Falls du schon deine Maschine zu Hause stehen hast und noch von dem ein oder anderen Kniff profitieren willst, dann tritt als angehender Home Barista in meine kostenlose Facebook Gruppe ‚Kaffee Anfänger und Einsteiger‘ ein. Hier gebe ich Live Trainings in regelmäßigen Abständen. >>>Hier geht es zu Gruppe und stelle gleich deine Mitgliedsanfrage.  

 

Vollmundige Grüße

Deine Andrea