fbpx

Irgendwie habe ich noch nicht die passende Kaffeebohne gefunden, die mir gut schmeckt… Kommst dir dieser Gedanke bekannt vor?

Ich höre das immer wieder oder werde oft gefragt, welche Bohne ich denn empfehlen könnte, die mir gut schmeckt. ->Aber woher soll ich denn wissen was du magst??

Verstehe mich jetzt nicht falsch, ich empfehle dir gerne eine meiner Lieblings Bohnen, aber bin mir nicht sicher, ob sie dir auch so gut schmeckt.

Kaffeebohne

In diesem Beitrag erfährst du, was du Grundlagen über den unterschiedlichen Geschmack von Kaffee und wie du blitzschnell herausfindest, was dir richtig gut schmeckt. 

 

Wie unterscheiden sich die ganzen Kaffees?

 

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass die Kaffeebohnen nicht nur unterschiedlich teuer sein können (von 7,99€ – 30€/40€ pro Kilo), verschiedene Verpackungen haben und dann noch aus unterschiedlichen Ländern kommen. 

 

Neben diesen 3 Faktoren gibt es aber nur einen der in erster Linie maßgeblich für den Geschmack des Kaffees ist. Das ist der Röstgrad der Bohne, im Klartext wie dunkel dein Kaffee geröstet wurde.

 

Als gutes Beispiel nehmen wir eine Scheibe Brot. Röstest du diese Scheibe so schmeckst du im hellen Zustand viel mehr vom eigentlichen Brot und je dunkler du sie röstest, desto dominanter schmecken die Röstaromen bist sie nur noch schwarz ist und dann einfach nur verbrannt nach Kohle schmecken wird. Das ist mit der Kaffeebohne genau das selbe. Je kürzer die Bohne geröstet wird, desto heller ist der Röstgrad und du schmeckst mehr von den natürlichen Aromen der Bohne. Umgekehrt ist es, wenn die Bohne länger geröstet wird und somit ist der Röstgrad dunkler und die Röstaromen dominieren den Geschmack. 

Damit du besser einordnen kannst, was nach deinen Geschmack ist, hier eine kleine Übersicht:

 

  • hellere Röstung -> mehr natürliche Aromen, die an Beeren, Zitrusfrüchte, Vanille

 

  • dunklere Röstung -> schmeckt eher nach Schokolade, würzig, nussig, kräftig

 

So kannst du grob einschätzen was eher nach deinem Geschmack ist. Nun schauen wir mal, wo du deine Lieblings Bohne am ehesten findest.

Espressobohne

Wo kaufst du deine Lieblings Kaffeebohne?

 

Wie ich am Anfang erwähnt hatte, kannst du bereits für 7,99€ ein Kilo geröstete Kaffeebohnen kaufen oder auch viel mehr dafür ausgeben. Es gibt aber keinen Richtwert, was du bezahlen muss, damit der Kaffee wirklich gut ist. Wir sprechen jetzt über die Unterschiede und warum der eine Anbieter in der Lage ist augenscheinlich dieselbe Kaffeebohne für viel weniger Geld anzubieten als der andere. Am Ende entscheidest du, was besser zu dir passt.

Grob muss wir einen Faktor unterscheiden. Die Kaffeebohnen, die du im Supermarkt kaufen kannst wird für die ‘grobe Masse’ produziert. Sie soll jedem schmecken und muss immer gleich sein.

Wo hingegen die Bohnen aus einer kleinen Privatrösterei wie dem elbgold aus Hamburg Kaffees saisonal einkaufen und auf ihre natürlichen Aromen rösten.

 

Als Beispiel können wir uns deinen Einkauf mal anschauen. Im Supermarkt erhältst du eine große Auswahl an Obst und Gemüse aus aller Welt zu einem relativ niedrigen Preis. Auf dem Wochenmarkt hingegen ist die Auswahl eher begrenzt, aber du triffst auf viele regionale Produzenten die Obst und Gemüse mit einem intensiveren Geschmack anbieten. 

Des Weiteren ist zu beachten, dass Röstkaffee in Deutschland doppelt besteuert wird. Neben den 7% Mehrwertsteuer werden 2,19€ auf jedes Kilo Röstkaffee entrichtet. Bei 7,99€ – 2,29€ abzgl. 7% MwSt bleiben noch 5,28€ für die Produktion, Verpackung, Transport und den Rohkaffee. Ist am Ende nicht viel für den Kaffeebauern im Ursprungsland.

Wo kaust du guten Kaffee?

Im Regal ist schwer zu erkennen, ob die Kaffeebohnen wirklich gut sind oder auch nicht. Daher habe ich dir hier mal die mal die Unterschiede zwischen Supermarkt Bohnen und Kaffees aus Privatrösterein gegenübergestellt.

Hier nochmal die Vor– und Nachteile zwischen Privatrösterei und Supermarkt:

Supermarkt:

  • +schmeckt immer gleich
  • +niedrige Preise 
  • +schnell verfügbar 

 

  • -mangelnde Transparenz (weiß keiner welcher Kaffee drin ist)
  • -minderwertige Rohkaffees
  • -eingeschränktes Geschmackserlebnis

 

Privatrösterei:

  • +intensiveres Geschmackserlebnis (Beispiel schokoladige Noten)  
  • +transparenter über Herkunft
  • +vielfältige Auswahl

 

  • -wechselndes Sortiment (wenn alle, dann neuer Kaffee)
  • -höhere Preise
  • -nicht überall verfügbar

 

Abschließend kann ich dir sagen, dass sich Kaffees aus dem Supermarkt anbieten um erstmal anzufangen und sich viel leichter ein zu Hause einstellen lassen. Wer dann noch gerne ‘geschmackvolle’ Kaffees ausprobieren möchte orientiert sich an lokalen Privatrösterein, sollte allerdings schon etwas Erfahrung mit seiner Kaffeemaschine und den gängigen Einstellungen haben.

Schreib mir ob du deinen Lieblings Kaffee bereits gefunden hast auf Instagram @kaffee_mit_andrea.

Falls du noch ein paar Tipps zu den richtigen Einstellungen brauchst, dann lade dir meinen kostenlosen Home Barista Fahrplan herunter.

>>>Klicke hier um dir den kostenlosen Home Barista Fahrplan herunterzuladen.

 

Liebe Grüße 

deine Andrea